Samstag, 14. Oktober 2017 ab 21:00 Uhr

Emil Viklicky Quartett

Dynamischer Mainstream-Jazz

Emil Viklicky ist einer der prominentesten Vertreter der Jazzszene Osteuropas und einer der besten Pianisten des Kontinents. Insgesamt gesehen ist er ein vielseitiger Künstler. Bereits 1974 wurde er beim damals weithin bekannten tschechischen Amateurfestival als bester Pianist ausgezeichnet. 1976 gewann er den Kompositionswettbewerb von Lyon und im gleichen Jahr mit „Green Satin“ auch den Wettbewerb von Monaco um die beste Jazzkomposition. Seine Oper „Faidra“ erzielte 2000 den ersten Preis im internationalen Wettbewerb Nová Opera. 2004 komponierte er eine Jazz-Suite zu Ehren des tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Havel. Im Bamberger Jazzkeller tritt er mit drei weiteren Prager Jazzgrößen auf: Jan Twengler am Bass, Miroslav Hloucal und Marek Urbanek am Schlagzeug. Das Quartett präsentiert dynamischen Mainstream-Jazz, gepaart mit der Melodienseligkeit der böhmischen Folklore.

www.viklicky.com
                                      

https://youtu.be/h7lYnr21J9U    

Termin:
Samstag, 14. Oktober 2017 · 21:00 Uhr

Eintritt: 14/ 11/ 8 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €