Saturday, 26. October 2019 ab 21:00 Uhr

Matthias Gmelin Sextett

Jubiläumskonzert: 45 Jahre Jazzclub Bamberg

Matthias Gmelin ist seit über 20 Jahren in der Münchner Jazzszene aktiv (er spielte bereits mit 14 Jahren in der Unterfahrt) und stand mit Peter O’Mara,  Miles Griffith,  Henning Sieverts und der NDR Big Band auf der Bühne. Die Kompositionen von Matthias Gmelin sind einerseits inspiriert vom einzigartigen Stil der visionären und innovativen Blue-Note-Scheiben der 60er-Jahre und andererseits von Vorbildern wie Mulgrew Miller und Harold Land.Der Pianist Emanuel Rufflerist gebürtiger Münchner, aber mittlerweile seit über zwanzig Jahren in New York zu Hause. Er gewann 1998 den berühmten Thelonious-Monk-Wettbewerb in der Kategorie Komposition. Jason Seizer ist eine der wichtigsten treibenden Kräfte der Münchner und auch der internationalen Jazzszene. Sein durchdachtes und tiefgründiges Spiel verleiht dem Sound des Matthias Gmelin Sextetts das besondere Etwas. Marc Abrams (b) ist gebürtiger New Yorker und lebt seit vielen Jahren in Italien, wo er an verschiedenen Konservatorien unterrichtet.Diony Varìas Astudillo (perc) aus Peru entstammt einer Künstlerfamilie, die seit Generationen Perkussionisten, Tänzer, Theaterschaffende hervorbringt. Hochkarätige „Zugaben“  an diesem Abend sind der deutsche Jazz-Trompeter Johannes Faber, auch bekannt als Opernsänger und Schauspieler, dazu noch der Ausnahmemusiker Tim Collins (vib).

Vor dem Konzert wird Dr. Oliver van Essenberg (Verfasser des Buches „JazzKeller Bamberg“) kurz über die Geschichte des Jazzclubs referieren.

Im Übrigen erwartet Mitglieder des Jazzclubs an der Abendkasse eine kleine Überrsaschung!

www.matthiasgmelin.com
https://youtu.be/Czcss3SGDyM

 

 

Termin:
Saturday, 26. October 2019 · 21:00 Uhr

Eintritt: 18/ 14/ 10 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

Hinweis: Am Konzerttag können wir Online-Reservierungen nur bis 13.00 Uhr berücksichtigen!