Saturday, 30. March 2019 ab 21:00 Uhr

Sonderkonzert: Aki Takase Quintet „Japanic"

Japanisch-deutscher Jazz mit DJ

Aki Takase ist seit den 1980er Jahren eine der weltweit einflussreichsten Pianistinnen des Jazz, die musikalischen Partnerschaften der heute 70-Jährigen würden Seiten füllen. Ihre Musik, auch die der neuesten CD „Thema Prima“ mit eigenen Kompositionen, ist von einer ungemein jugendlich anmutenden, ansteckenden Lebensfreude. Aki Takases Sprache auf dem Klavier ist seit jeher von poetischer Kraft und forscher Eleganz, sehr perkussiv und mit vielen Wechseln von Tempo und Dynamik. Häufig hat sie Musik großer Vorfahren des Jazz in ihren persönlichen Kontext übersetzt, unter anderem Fats Waller, Duke Ellington und Thelonious Monk. Sie konnte sich noch so sehr auf ihre Vorbilder beziehen, sie ist doch zu keinem Zeitpunkt vor Ehrfurcht erstarrt.
Japanic ist kein singuläres Projekt, sondern eine bestens aufeinander eingespielte Formation. Mit Saxofonist Daniel Erdmann, Bassist Johannes Fink, Drummer Dag Magnus Narvesen und DJ Illvibe (tManipulation von Schallplatten) hat Aki Takase ganz bewusst eine Schar wesentlich jüngerer Musiker um sich versammelt, um sich mit deren Gedankenwelt zu umgeben.  Mit jedem dieser Musiker verbindet sie ein Stück Lebensgeschichte. Erdmann war ihr Schüler, Illvibe ist ihr Stiefsohn, mit Fink hat sie viel zusammen gespielt, Narvesen schätzt sie wegen seiner Power und Sensibilität. Die Zuhörer können sich auf einen wilden Abend freuen: sugu ni aimashō.

www.akitakase.de
https://www.youtube.com/watch?v=Vf5QVwYEKnY&feature=youtu.be

Termin:
Saturday, 30. March 2019 · 21:00 Uhr

Eintritt: 18/ 15/ 10 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

Hinweis: Am Konzerttag können wir Online-Reservierungen nur bis 13.00 Uhr berücksichtigen!