Wednesday, 25. March 2020 ab 20:00 Uhr

Sonderkonzert: The Cuban Jazz Unit

Afrocuban celebration of McCoy Tyner (Beginn: 20 Uhr!)

McCoy Tyner, einer der bedeutendsten Pianisten und Komponisten des Jazz, ist 81 Jahre alt. Selbst Wegbereiter und Ikone des Modern Jazz hat er sich in seinem umfangreichen Oeuvre auch immer wieder mit afrikanischer und lateinamerikanischer Musik auseinandergesetzt und diese in seiner Musik verarbeitet. Zu Ehren des congenialen Jazzmusikers hat der Saxophonist Kim Barth das Cuban Jazz Unit gegründet. Diese Formation vereint einige der stärksten Protagonisten des kubanischen Jazz. Das Cuban Jazz Unit wird die Kompositionen Tyners nicht nur neu arrangieren und aus der Tradition der kubanischen Musik heraus interpretieren, sondern vor allem den kreativen Spirit und die unvergleichliche Energie McCoy Tyners in den Mittelpunkt dieser Afrocuban Celebration setzen.
Die Klangfülle der Cuban Jazz Unit ist bemerkenswert. Alberto Diaz erzeugt auf seinem Piano schon mal ein multiples Orchester. Mastermind Kim Barth (sax, fl) sorgt für einen harmonisch reichen und percussiven Stil. Frank Durant am Schlagzeug spielt quicklebendig und zupackend. Trompeter Carlos Sardny zerschneidet die Luft wie eine Machete das Zuckerrohr, Posaunist Denis Cuní testet aus, welche Tonsprünge und Geräusche möglich sind. Eduardo "Dudu" Penz am Bass flirtet mit den anderen Instrumenten und den Zuhörern zugleich. Die Band spielt mitten im Zentrum des Gegenwartsjazz. Sie erzählen vom Havanna der fünfziger Jahre, von Chicago, dem Harlem von heute und dem Santiago von morgen. 
Empfehlung: Karten reservieren!

www.kimbarth.com

https://www.youtube.com/watch?v=MJh2HrG-LNQ     
https://www.youtube.com/watch?v=_Xjw23smkQc

Termin:
Wednesday, 25. March 2020 · 20:00 Uhr

Eintritt: 22/ 15/ 12 (regulär/ ermäßigt/ Mitglieder) €

Hinweis: Am Konzerttag können wir Online-Reservierungen nur bis 13.00 Uhr berücksichtigen!